Ausdruck der Webseite von http://www.neustadt-waldnaab.de
Stand: Mittwoch, 19. Juni 2024 um 17:06 Uhr
Sie sind hier: HOME - News - "Unserer Zeit weit voraus" - Stadtrat beschließt Erstellung des kommunalen Wärmeplans

"Unserer Zeit weit voraus" - Stadtrat beschließt Erstellung des kommunalen Wärmeplans

„Unserer Zeit weit voraus": Stadtrat beschließt Erstellung des kommunalen Wärmeplans
 
Aufgrund der Vorarbeiten seitens der Stadt Neustadt konnte in der ersten Stadtratssitzung des Jahres bereits die Beauftragung des Instituts für Energietechnik in Amberg mit der Erstellung des kommunalen Wärmeplans beschlossen werden. 
 
„Mit dem Institut für Energietechnik in Amberg hat die Stadt ein Angebot aus der Region erhalten, das wir nicht besser hätten erwischen können", so Bürgermeister Sebastian Dippold in der Stadtratssitzung im Januar, „die fähigen Leute sitzen direkt vor der Haustüre". 
 
Klimaneutralität ist in Deutschland bis zum Jahr 2045 zu gewährleisten. „Das rechtlich bindende Ziel der Klimaneutralität gilt auch für die Wärmeversorgung", hieß es in der November-Sitzung des Stadtrates. Demnach müsse in Deutschland die Wärmeversorgung bis 2045 in jeder Kommune auf Basis von erneuerbaren Energien und unvermeidbarer Abwärme erfolgen. Gemäß dem neuen Gebäudeenergiegesetz seien kommunale Wärmeplanungen bis spätestens Ende 2028 zu erstellen. „Dieses Gesetz gilt seit dem 1. Januar 2024, wir sind unserer Zeit weit voraus und waren im Vorfeld tätig", so der Rathauschef, „wir haben in der ‚hinteren Gramau‘ eine Umfrage durchgeführt und können als Stadt sagen, wo Nahwärme Sinn macht und wo Gas, die Ergebnisse aus der Umfrage werden in die Berechnungen mit einfließen". 
 
Laut Sachvortrag aus der November-Sitzung beinhalte der damalige Zuwendungsbescheid 63.597 Euro Zuschuss und erfordere Eigenmittel von 70.000 Euro. Daher seien insgesamt Finanzmittel von 70.663 Euro im Jahr 2024 einzuplanen. „Energiereferent Karl Meier hat hart für die Stadt Neustadt verhandelt, damit überhaupt eine Förderung in dieser Größenordnung gewährt wurde", hieß es in der November-Sitzung des Stadtrates, „hier habe er argumentiert mit Synergien zum Beispiel durch die Abwärme der in Neustadt geplanten Wasserstofftankstelle sowie mit dem schwierigen topografischen Gelände der Stadt". 
 
In der Stadtratssitzung am Dienstag wurde einstimmig beschlossen, das Institut für Energietechnik in Amberg mit der Erstellung des kommunalen Wärmeplanes zu beauftragen.
Neustadt Aktuell
Veranstaltungen
Bitte warten..
Daten werden geladen
© 2024 - Stadt Neustadt a.d.Waldnaab
© 2024
Stadt Neustadt a.d.Waldnaab